Deklination Pronomen Dativ

Einleitung

Dativ = 3. Fall, Wem-Fall

Den Dativ verwenden wir nach bestimmten Verben und Präpositionen. Die Kontrollfrage nach dem Dativ lautet „Wem/Was?“.

Das Dativobjekt ist auch bekannt als indirektes Objekt. In Sätzen mit mehreren Objekten ist das indirekte Objekt normalerweise eine Person, für welche eine Handlung bestimmt ist. 

Beispiel

Das ist Tobias. In der Kantine hat man ihm sein Essen gegeben, aber das Essen schmeckt ihm nicht.

Hamburger zählen nicht gerade zu seinem Lieblingsessen. Zu meinem auch nicht.

Verwendung

  • nach bestimmten Verben (Dativobjekt), z. B. schmecken, helfen, antworten
    Beispiel:
    Das Essen schmeckt ihm nicht.
  • nach bestimmten Präpositionen: aus, bei, mit, nach, seit, von, zu
    Beispiel:
    Burger zählen nicht zu seinem Lieblingsessen.
    Zu meinem auch nicht.
  • indirektes Objekt in Sätzen mit mehreren Objekten
    Beispiel:
    In der Kantine hat man ihm sein Essen gegeben.

(siehe auch Übersicht Genitiv, Dativ oder Akkusativ)

Bildung

 PersonalpronomenPossessivpronomen (Begleiter, Ersatz)
maskulin + neutralfemininPlural
1. Person Singularmirmeinemmeinermeinen
2. Person Singulardirdeinemdeinerdeinen
3. Person Singular (m)ihmseinemseinerseinen
3. Person Singular (f)ihrihremihrerihren
3. Person Singular (n)ihmseinemseinerseinen
1. Person Pluralunsunseremunsererunseren
2. Person Pluraleucheuremeurereuren
3. Person Pluralihnenihremihrerihren

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar