Verneinung - Übungen

Übung

Forme die positiven Sätze in negative Sätze mit nicht um. Der unterstrichene Satzteil soll negiert werden.

  1. Das Haus ist groß. → Negation von Adjektiven → nicht steht vor dem Adjektiv
  2. Die Kinder spielen im Garten. → Negation der Ortsangabe → nicht steht vor der Ortsangabe
  3. Ich habe die Pizza bestellt. → Negation des Verbs → bei zusammengesetzten Zeiten steht nicht vor dem infiniten Verb am Satzende
  4. Heiko ist mit der Straßenbahn gekommen. → .Negation der Art und Weise → nicht steht vor der Angabe zur Art/Weise, exakt vor der Präposition
  5. Das ist meine Jacke. → , sondern ihre.Negation von Pronomen → nicht steht vor dem Pronomen

Setze die richtige Form von kein… ein.

  1. Ich habe heute leider Zeit.die Zeit (feminin), Akkusativ → keine
  2. Wir haben Kuchen gebacken.der Kuchen (maskulin), Akkusativ → keinen
  3. Er hat mit Menschen darüber gesprochen.der Mensch (maskulin), Dativ → keinem
  4. Hast du gar Haustier?das Haustier (neutral), Akkusativ → kein
  5. Dass der Film gruselig ist, hast du mit Silbe erwähnt.die Silbe (feminin), Dativ → keiner

Forme die positiven Sätze in negative Sätze um. Entscheide, ob du nicht oder kein… einsetzen musst. Der unterstrichene Satzteil soll negiert werden.

  1. Ich verstehe dich. →Negation Verb → nicht
  2. Das ist ein Radio. → Nomen mit unbestimmtem Artikel → kein
  3. Das sind Janas Schuhe. → Eigenname → nicht
  4. Sie muss früh aufstehen. → Negation des Adverbs → nicht
  5. Er hat Geschwister. → Nomen im Plural ohne Artikel, Akkusativ → keine

  • ä
  • ö
  • ü
  • Ä
  • Ö
  • Ü
  • ß

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar