Prädikative, adverbiale und attributive Adjektive im Deutschen

Einleitung

Im Deutschen unterscheiden wir drei Adjektiv-Typen: attributive Adjektive, die ihre Endung dem Nomen anpassen, sowie prädikative und adverbiale Adjektive, die sich nicht ändern.

Sie dir das Beispiel an und lerne in der Erläuterung, die Adjektiv-Typen zu unterscheiden. Teste dein Wissen anschließend in den Übungen.

Beispiel

Der Clown ist lustig. Er springt lustig herum. Er ist ein sehr lustiger Clown. So einen lustigen Clown habe ich noch nie gesehen.

Prädikative und adverbiale Adjektive

Prädikative und adverbiale Adjektive bleiben in ihrer Form immer gleich, egal ob das Nomen maskulin, feminin oder neutral ist, im Plural steht oder dekliniert wird.

  • Prädikative Adjektive nennen wir Adjektive nach den Verben sein/bleiben/werden.
    Beispiel:
    Der Clown ist lustig.
  • Adverbiale Adjektive nennen wir Adjektive nach anderen Verben (außer sein/bleiben/werden).
    Beispiel:
    Der Clown springt lustig herum.

Attributive Adjektive

Attributive Adjektive stehen zwischen Artikel und Nomen. Diese Adjektive müssen wir deklinieren und ihre Endung ändern, je nachdem, ob das Nomen maskulin, feminin oder neutral ist, im Singular oder im Plural steht (siehe Deklination).

Beispiel:
Er ist ein sehr lustiger Clown.
So einen lustigen Clown habe ich noch nie gesehen.

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar