Auge, Mund, Nase

Auge

IdiomExplanationExample
seinen Augen nicht trauento not trust your eyes very surprised or shocked to see something/ to not believe your eyes Gestern dachte ich, ich traue meinen Augen nicht. Da lief doch tatsächlich ein Elefant über die Straße!Yesterday I thought, I can't believe my eyes. There was actually an elephant running down the street!
ein Auge zudrückento press one eye shut leniently overlook an error/ turn a blind eye Ihre Parkzeit ist vor einer Stunde abgelaufen. Eigentlich müsste ich Ihr Auto abschleppen lassen. Aber ich will mal ein Auge zudrücken.Your parking time expired an our ago. Actually, I should have your car towed. But I want to turn a blind eye.
kein Auge zutunto close no eye not be able to sleep/ to not sleep a wink Ich habe die ganze Nacht kein Auge zugetan, solche Sorgen habe ich mir gemacht.I didn’t sleep a wink last night, I was so worried.
keine Augen im Kopf habento have no eyes in your head careless „Haben Sie denn keine Augen im Kopf?!“ schrie der Fußgänger die Radfahrerin an, die ihn beinahe umgefahren hätte.“Watch out will you!” Shouted the pedestrians at the cyclist, who had nearly ran them over.

Mund

IdiomExplanationExample
jemandem den Mund verbietenforbid the mouth of someone forbid someone from expressing their opion/ be silenced Holger sagt seine Meinung, egal, was die anderen von ihm denken. Er lässt sich nicht den Mund verbieten.Holger speaks his mind, regardless of what the others think of him. He will not be silenced.
einen großen Mund habento have a big mouth to be cheeky Das kleine Mädchen ist zwar niedlich, aber es hat einen großen Mund und widerspricht seinen Eltern ständig.The little girl is indeed cute, but she’s cheeky and constantly contradicts her parents.
den Mund haltento hold the mouth to not say your opinion/hold your tongue Eigentlich wollte ich dem Chef meine Meinung sagen, aber dann habe ich doch lieber den Mund gehalten.Actaully, I wanted to tell the boss my opinion but then I decided to hold my tongue.

Nase

IdiomExplanationExample
die Nase voll habento have the nose full to not want something anymore/ to have it up to here with something Ich habe die Nase voll von diesem Wetter! Wann scheint endlich wieder die Sonne? I’ve had it up to here with this weather! When will the sun finally shine again?
immer der Nase nachalways follow the nose straight ahead/straight on – Entschuldigung, wie komme ich zum Bahnhof?
– Gehen Sie einfach immer der Nase nach. – Excuse me, how do I get to the train station? – Just go straight ahead.
sich an die eigene Nase fassento touch your own nose do yourself the things you tell other people to do/practise what you preach Immer kritisiert er andere. Dabei müsste er sich an die eigene Nase fassen, er macht auch genügend Fehler.He always critisizes other people. He should practise what he preaches, he makes enough mistakes himself.
jemandem etwas unter die Nase reibento rub someone under the nose

to constantly point out something unpleasent to someone or remind them about it/ to rub someones nose in it.

Ja, ich habe 10 kg zugenommen, aber das musst du mir jetzt nicht ständig unter die Nase reiben!Yes, I have put on 10kg but you don't have to contantly rub my nose in it!
show special characters
display incorrect answers

Exercise

Choose the correct body part for each expression.
Auge/Augen, Mund, Nase

  1. Wenn mich etwas stört, sage ich es. Ich lasse mir nicht den verbieten.[When something is bothering me, I say so. I won't be silenced.]
  2. Ich weiß, dass der Abgabetermin für die Hausarbeit gestern war. Aber können Sie nicht mal ein zudrücken und meine Arbeit heute noch annehmen?[I know that the due date for the homework was yesterday, but can't you just turn a blind eye and accept my work?]
  3. Als Kind konnte ich das Wort Quietsche-Entchen nicht aussprechen, und das reiben mir meine Eltern heute noch unter die .[As a child I couldn't pronounce the word rubber duck and my parents still rub my nose in it today.]
  4. Als ich Olaf gestern sah, dachte ich, ich traue meinen nicht. Aber er war es wirklich![When I saw Olaf yesterday, I thought: I don’t believe my eyes. But it was really him!]

Choose the correct idiom.

  1. Lars wollte zum Kühlschrank gehen und sich etwas zu trinken holen. Er war so in Gedanken, dass er über den Hund stolperte. Seine Mutter rief: Lars, …[Lars wanted to go to the fridge and get himself something to drink. He was so lost in thought that he triped over the dog. Hi mother called “Lars,…|… look where you’re going!”]
  2. Wenn du Karsten nicht verärgern willst, solltest du ihm lieber nicht sagen, was du wirklich von seiner Idee hältst.[If you don't want annoy Karsten then you shouldn't tell him what you really think of his idea.|Better hold your tongue!]
  3. Es nervt! Immer, wenn ich dich um etwas bitte, findest du eine Ausrede.[It’s annoying! Whenever I ask you to do something, you find an excuse.|I’ve had it up to here with you!]
  4. Person 1: Entschuldigen Sie, bitte. Ich suche das Rathaus. Laut meiner Karte muss ich nur geradeaus gehen. Stimmt das?
    Person 2:[Person 1: Excuse me, please. I’m looking for the town hall. According to my map, I just need to go straight ahead. Is that correct?|Person 2:…|Yes, go straigh ahead.]
  5. Kritisiere nicht immer alles, was ich tue! Du bist auch nicht perfekt.[Don't critisize everything that I do! You’re not perfect either.|Practise what you preach.]
  6. Vielleicht mag Laura dich nicht, weil du immer so frech bist.[Maybe Laura doesn't like you because you are always so cheeky.|You shouldn't be so cheeky.]
  7. Wir haben die ganze Nacht für die Prüfung gelernt und nicht geschlafen.[We studied all night for the exam and didn't sleep.|We didn't sleep a wink.]

Go back