Fußball: Pfeife, Ball, Eigentor, Arschkarte

Pfeife

RedewendungErklärungBeispiel
eine Pfeife sein unfähig sein Der Schiedsrichter ist eine Pfeife. Er hat nun schon zum dritten Mal eine falsche Entscheidung getroffen.
nach jemandes Pfeife tanzen alles tun (müssen), was jemand sagt Bei uns auf Arbeit gibt es keine Diskussionen – was der Chef sagt, wird gemacht. Alle tanzen nach seiner Pfeife.

Ball

RedewendungErklärungBeispiel
den Ball flach halten sich zurückhalten,
kein Risiko eingehen
Auch wenn du im Lotto gewonnen hast, solltest du den Ball lieber flach halten, sonst ist bald nichts mehr von deinem Geld übrig.
am Ball bleiben etwas eifrig weitermachen Wenn du jetzt am Ball bleibst und fleißig weiterlernst, wirst du in der Prüfung eine gute Note bekommen.

Sonstige Wendungen

RedewendungErklärungBeispiel
Wenn das mal kein Eigentor wird! Befürchtung, dass jemand etwas tut, was ihm selbst schadet Es ist schön, dass der Politiker sehr wahrheitsliebend ist. Aber wenn das mal kein Eigentor wird! Die Mehrheit wird trotzdem den Kandidaten wählen, der die besten Versprechungen macht.
die Arschkarte ziehen* benachteiligt sein, Pech haben Nach dem Essen gingen alle spazieren. Aber ich hatte mal wieder die Arschkarte gezogen und musste abwaschen.

*Arschkarte

Als es früher nur Schwarz-Weiß-Fernsehen gab, konnte man beim Fußballschauen am Fernseher nicht erkennen, welche Karte der Schiedsrichter gezogen hatte. Man wusste aber, dass der Schiedsrichter die gelbe Karte aus der Brusttasche zog und die rote Karte aus der hinteren Hosentasche. Übertragen hatte also der Spieler, der vom Platz musste, die Arschkarte gezogen.

falsche Antworten einblenden

Übung

Wähle die passende Redewendung aus.

  1. Seit einigen Wochen nasche ich abends keine Süßigkeiten mehr. Seitdem habe ich schon drei Kilo abgenommen. Ich mache so weiter, denn ich möchte noch zwei Kilo abnehmen.
  2. Unser neuer Kollege hat keine Ahnung von seiner Arbeit und macht viel zu viele Fehler.
  3. Der Fernsehsender will sein Programm radikal verändern und streicht einige Serien. Es gibt schon die ersten Beschwerden der Zuschauer.
  4. Meine Kollegin ist so faul und langsam, dass ich immer einen Teil ihrer Arbeit mitmachen muss.
  5. Isabell kommandiert ihren Freund ständig herum, und er macht ohne zu diskutieren alles, was sie sagt.
  6. Wenn du zu sehr mit deinem Können prahlst, werden die Erwartungen so hoch, dass du sie vielleicht nicht erfüllen kannst.

Zurück