Deklination Akkusativ

Einleitung

Akkusativ = 4. Fall, Wen-Fall

Den Akkusativ verwenden wir nach bestimmten Verben und Präpositionen. Die Kontrollfrage nach dem Akkusativ lautet „Wen/Was?“.

Artikel, Adjektive und Nomen

bestimmter Artikel*unbestimmter Artikel, kein,
Possessivartikel (mein…)
ohne Artikel
maskulin den netten Vater einen netten Vater netten Vater
feminin die nette Mutter eine nette Mutter nette Mutter
neutral das nette Kind ein nettes Kind nettes Kind
Plural die netten Eltern meine netten Eltern nette Eltern

* Nach einigen Pronomen werden Adjektive genauso dekliniert wie nach dem bestimmten Artikel
(siehe Deklination der Adjektive).

Pronomen

Personal­pronomenPossessivpronomen (Begleiter, Ersatz)
maskulinneutralfeminin + Plural
BegleiterErsatz
1. Person Singular mich meinen mein meins meine
2. Person Singular dich deinen dein deins deine
3. Person Singular (m) ihn seinen sein seins seine
3. Person Singular (f) sie ihren ihr ihr(e)s ihre
3. Person Singular (n) es seinen sein seins seine
1. Person Plural uns unser(e)n unser unser(e)s unsere
2. Person Plural euch euren euer eures eure
3. Person Plural sie ihren ihr ihr(e)s ihre

Verwendung

Verben, die Akkusativ verlangen, sind zum Beispiel:

bestellen, bezahlen, buchen, kaufen, verkaufen
besuchen, treffen, kennen
hören, sehen, verstehen, fragen, vergessen
lesen, schreiben, zählen, lernen
essen, trinken, rauchen
haben, besitzen, tragen
verstecken, suchen, finden
legen, setzen, stellen (+ Präposition)

Präpositionen, die Akkusativ verlangen, sind:

durch, … entlang, für, gegen, ohne, um

Akkusativ oder Dativ

Einige Verben und Präpositionen können wir mit Akkusativ oder Dativ verwenden.
Akkusativ nehmen wir, wenn wir nach der Richtung (wohin?) fragen.

hängen, stecken
an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

Kommentare anzeigen »

Schreibe einen Kommentar