Konjunktionalsätze in der deutschen Grammatik

Einleitung

Konjunktionalsätze sind Nebensätze, die mit einer untergeordneten Konjunktion (Subjunktion) eingeleitet werden.

Hier lernst und übst du die Bildung von deutschen Konjunktionalsätzen. Zur Unterscheidung von Konjunktion, Subjunktion und Konjunktionaladverb siehe Sätze mit Konjunktionen.

Beispiel

Zeichnung

Der Bus hält vor dem Hotel, damit die Gäste aussteigen.

Sobald alle Gäste ausgestiegen sind, lädt der Fahrer das Gepäck aus.

Der Fahrer parkt den Bus, nachdem alle Gäste ein Zimmer haben.

Werbung

Verwendung

Konjunktionalsätze leiten wir mit folgenden Subjunktionen ein:

als, bevor, bis, da, damit, dass, ehe, falls, indem, nachdem, ob, obgleich/obschon/obwohl, seit, seitdem, sobald, sodass,
sofern, solange, sooft, soweit, soviel, während, weil, wenn, wie, wohingegen

Bildung

Ein Konjunktionalsatz beginnt mit einer Subjunktion. Nach einer Subjunktion ändert sich der Satzbau. Nach der Subjunktion steht das Subjekt, das finite Verb steht aber am Satzende.

Subjunktion + Subjekt + … + finites Verb am Satzende

Beispiel:
Der Fahrer parkt den Bus, nachdem jeder Gast ein Zimmer hat.

nachdem (Subjunktion), jeder Gast (Subjekt), ein Zimmer (Objekt), haben (finites Verb)