Indirekte Fragen in der deutschen Grammatik

Was ist eine indirekte Frage?

Indirekte Fragen sind Fragen, die als Nebensatz in einem anderen Satz erscheinen. Wir ergänzen damit bestimmte Wendungen, wie zum Beispiel die folgenden.

Beispiele:
Ich weiß nicht, …
Er fragt, …
Ich verstehe nicht, …
Sie möchte wissen, …
Ich sage dir nicht, …
Können Sie mir sagen, …?

Wie ist der Satzbau in indirekten Fragen?

Der Satzbau der indirekten Frage unterscheidet sich von der normalen Frage. Da es sich um einen Nebensatz handelt, steht das finite Verb bei der indirekten Frage am Satzende (Fragewort + Subjekt + Objekt + Verb).

Beispiel:
Wann hat er Zeit? – Ich weiß nicht, wann er Zeit hat.
Was hat sie gesagt? – Ich sage dir nicht, was sie gesagt hat.

Indirekte Fragen mit ob

Gibt es kein Fragewort, verwenden wir in der indirekten Frage ob.

Beispiel:
Kommt sie morgen? – Er fragt, ob sie morgen kommt.

Satzzeichen bei der indirekten Frage

Bei einer indirekten Frage verwenden wir normalerweise einen Punkt und kein Fragezeichen (siehe Beispiel oben). Das Fragezeichen steht nur, wenn die indirekte Frage Teil einer echten Frage ist.

Beispiel:
Können Sie mir sagen, wie ich zum Bahnhof komme?