Trennbare und untrennbare Verben im Deutschen

Was sind trennbare und nicht trennbare Verben?

Trennbare und nicht trennbare (untrennbare) Verben sind Verben mit einer bestimmten Vorsilbe, die den Sinn des eigentlichen Verbs ändert (stehen – anstehen, verstehen, …). In der gebeugten Form wird diese Vorsilbe vom Verb getrennt (anstehen - ich stehe an) oder nicht getrennt (verstehen – ich verstehe). Zu welcher Gruppe ein Verb gehört, hängt von der jeweiligen Vorsilbe ab.

Lerne, wie wir trennbare und nicht trennbare Verben voneinander unterscheiden, wie sie gebildet und verwendet werden, und teste dein Wissen in den Übungen.

Woran erkennt man trennbare Verben?

Trennbare Verben erkennen wir an folgenden Vorsilben:

ab-, an-, auf-, aus-, bei-, ein-, los-, mit-, nach-, her-, hin-, vor-, weg-, zu-, zurück-

  • Diese Vorsilben (auch Präfix genannt) werden in der gebeugten Form vom Verb getrennt. In den einfachen deutschen Zeiten (Präsens und Präteritum) stehen sie normalerweise am Ende des Satzes.
    Beispiel:
    Ich stehe/stand an der Kasse an.
  • Bei den zusammengesetzten Zeiten (Perfekt, Plusquamperfekt, Futur II), bei denen das Verb im Partizip II steht, wird ge zwischen Präfix und Verb gesetzt.
    Beispiel:
    Ich habe/hatte an der Kasse angestanden.
    Ich werde an der Kasse angestanden haben.

Woran erkennt man untrennbare Verben?

Untrennbare Verben erkennen wir an folgenden Vorsilben:

be-, emp-, ent-, er-, ge-, miss-, ver-, zer-

  • Diese Vorsilben bleiben fest mit dem Verb verbunden, auch in der gebeugten Form.
    Beispiel:
    Ich bestehe/bestand die Prüfung.
  • Das Partizip II von nicht trennbaren Verben bilden wir ohne ge.
    Beispiel:
    Ich habe/hatte die Prüfung bestanden.
    Ich werde die Prüfung bestanden haben.

Verben, die trennbar und untrennbar sind

Mit folgenden Präfixen können Verben manchmal trennbar und manchmal nicht trennbar sein:

durch-, hinter-, über-, um-, unter-

Ob ein Verb mit den eben genannten Präfixen trennbar oder nicht trennbar ist, hängt von der jeweiligen Kombination ab.

  • Einige Verben sind mit einem bestimmten Präfix immer trennbar.
    Beispiel:
    umschauen – er schaut sich um
  • Andere Verben sind mit einem bestimmten Präfix nie trennbar.
    Beispiel:
    umarmen – sie umarmt ihn
  • Es gibt aber auch Verben, die mit einem bestimmten Präfix beides sein können. Das trennbare Verb und das untrennbare Verb haben dann eine unterschiedliche Bedeutung.
    Beispiel:
    umfahren – Er fährt das Schild um. – Er umfährt das Schild.

Beispiel

Er fährt das Schild um. Er umfährt das Schild.
Werbung

Info

Bei trennbaren Verben betonen wir das Präfix, bei untrennbaren Verben die Silbe hinter dem Präfix.

Beispiel:
umfahren (überfahren)
umfahren (um etwas herum fahren)